Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Dozenten

 

talbalshai5 BeateHovesFoto: Beate HovesPianist, Komponist und Arrangeur, geboren 1969 in Jerusalem, studierte klassisches und Jazz-Klavier in Jerusalem, Tel-Aviv, Berlin und New-York. Seit 1992 lebt und arbeitet er in Berlin.
Als begehrter Liedbegleiter trat und tritt er mit namhaften Sängern bei den Salzburger Festspielen, in den Staatsopern Berlin und Hamburg, an der Scala Mailand, dem Teatro Real in Madrid und anderen prominenten Spielstätten auf. Sein besonderes Interesse gilt den 1933 aus Deutschland vertriebenen jüdischen Künstlern.Mit dem Opernstar Angela Denoke erarbeitete er einen Kurt-Weill-Abend und ein Programm „ von Babelsberg nach Beverly Hills“ mit Kompositionen von Berliner Filmkomponisten aus den 20er und 30er Jahren. Für Dagmar Manzel arrangierte er ein Programm mit Schlagern von Werner Richard Heymann und den Hanns-Eisler-Abend „Ach, man sagt, des roten Mondes Anblick“. Mit dem israelischen Kammermusik-Ensemble „Kaprizma“ produzierte er mehrere CDs mit zeitgenössischer israelischer Musik (Komponistenportraits von Michael Wolpe, Abel Ehrlich, André Heidu, Israel Sharon u.a.). Mit der Akrobatik-Show „Vivace“ (2001-2006), für die er die Musik schuf, gastierte er als Pianist und Dirigent im In- und Ausland, u.a. 2004 am Broadway in New York. 2008 gründete Tal Balshai mit der Pianistin Hitomi Takeo das Klavierduo „PianoPrism“, um u.a. Werke von Steve Reich, Terry Riley und John Adams aufzuführen. Für dieses Duo schrieb Tal Balshai auch seinen Klavier-Zyklus „Das Buch der Ellipsen“. Viele dieser künstlerischen Projekte sind auf CDs bzw. Videos und Filmen dokumentiert.


talbalshai.de